nav-left cat-right
cat-right

Wozu eine Bodenschutzplatte beim Cheminée?

Wozu eine Bodenschutzplatte beim Cheminée?

Immer mehr Menschen erfüllen sich den Traum von einem eigenen Cheminée im heimischen Wohnzimmer. Obwohl diese Anschaffung aus finanzieller Sicht nicht gerade billig und auch nicht nötig ist, sorgt ein Cheminée vor allem in den kalten Wintermonaten für entspannte Stunden und eine wohlig-warme Atmosphäre, in welcher man sich einfach pudelwohl fühlt.

Während Interessenten sich oftmals jede Menge Gedanken über das Cheminée an sich, seine Farbe, Form und technischen Daten machen, werden Bodenschutzplatten oder die legalen Gesichtspunkte des Einbaus häufig total vergessen. Oftmals wissen Kunden und Interessenten auch nicht ganz genau, wozu diese überhaupt gut ist. Grundsätzlich erfüllt die Bodenschutzplatte zwei Aufgaben, wobei sich das erste und wichtigste Ziel bereits aus dem Namen ableitet. Den meisten ist natürlich klar, dass eine solche Platte die Aufgabe hat, den Boden zu schützen. Insbesondere Parkett ist besonders anfällig und mit einer passenden Bodenschutzplatte für den heimischen Cheminée, kann man sicher sein, dass das schöne Parkett nichts von seinem Glanz verliert.

Was viele allerdings nicht wissen: Bodenschutzplatten eignen sich auch ideal für Teppiche und verstehen sich als vorbeugende Massnahme. Ein ebenso nicht zu vernachlässigender Grund ist, dass eine Bodenschutzplatte sich problemlos anbringen lässt und sich dem Gesamtbild des Zimmers anpasst. Als Materialien werden bei Bodenschutzplatten meist Stahl oder Glas verwendet und entsprechende Anbieter wie der innerschweizer Onlineshop Topofen.ch können diese Schutzplatten natürlich auch auf Mass fertigen.